Home

.... Unternehmensqualität im Griff ....

ISO 9001:2015 Prozessbibliothek

 

 

 

 

 

 


Prozesse:    Management   ► Ressourcen   ► Verbesserung   ► Leistung   ► Operatives Qualitätsmanagement

 

Vorlagen    Checklisten

Zur Produktseite


 

 

1. PDCA - Zyklus

 

Positionierung der Prozeßgruppen innerhalb der ISO 9001:2015 entsprechend dem PDCA - Zyklus mit Referenzierung zu den Abschnitten der Norm.

 

 

2. Prozesse

 

 

2.1. Managementprozesse

 

2.1.1. Qualitätspolitik und -organisation

 

 

Schnittstellen Qualitätspolitik und -organisation

 

Integration mit anderen ISO 9000 - Prozessgruppen und Hauptinformationsflüsse dazu

 

Festlegung der Qualitätspolitik

 

Definition, Formulierung und Dokumentation der Qualitätspolitik

 

Operationalisierung der Qualitätspolitik

 

Operationalisierung und Definition von abgestimmten Umsetzungsmaßnahmen zur Qualitätspolitik

 

 

2.1.2.Entwicklung und Pflege des QM - Systems

 

 

 

Schnittstellen Entwicklung und Pflege des QM - Systems

 

Integration mit anderen ISO 9000 - Prozessgruppen und Hauptinformationsflüsse dazu

 

Festlegung von mittelfristigen Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen

 

Definition von möglichen mittelfristigen Maßnahmen zukünftiger Pflege und Entwicklungen des Qualitätsmanagements im Unternehmen

 

Management von Verbesserungsvorschlägen

 

Entgegennahme, Bewertung und relevante Reaktion zu Verbesserungsvorschlägen sowie Feedback an den Vorschlagenden

 

 

2.1.3. Bewertung und Optimierung des QM - Systems

 

Schnittstellen Bewertung und Optimierung des QM - Systems

 

Integration mit anderen ISO 9000 - Prozessgruppen und Hauptinformationsflüsse dazu

 

Bewertung der Maturität

 

Feststellung und Bewertung des Reifegrades des Qualitätsmanagementsystems

 

Managementreview

 

Definition eines strukturierten Portfolios zukünftiger Entwicklungen des Qualitätsmanagements im Unternehmen auf Basis eines gesamthaften Reviews der Wirksamkeit des Qualitätsmanagementsystems

 

Kurzfristige Optimierungsmaßnahmen

 

Definition von möglichen kurzfristigen Optimierungsmaßnahmen des Qualitätsmanagements im Unternehmen und soweit möglich sofortige Umsetzung

 

 

2.1.4. Lenkung von Dokumenten und Aufzeichnungen

 

Schnittstellen Lenkung von Dokumenten und Aufzeichnungen

 

Integration mit anderen ISO 9000 - Prozessgruppen und Hauptinformationsflüsse dazu

Organisation der Lenkung von Dokumenten und Aufzeichnungen

 

Organisation von Prozessen und Systemen für das Management des Lebenszyklus' von Dokumenten und Aufzeichnungen, welche der Lenkung bedürfen:

  • Erstellung

  • Prüfung

  • Genehmigung

  • Verteilung

  • Außerkraftsetzung (Dokumente)

  • Aufbewahrungsdauer (Aufzeichnungen)

Operative Lenkung von Dokumenten und Aufzeichnungen

 

Umsetzung des Managements des Lebenszyklus' von Dokumenten, welche der Lenkung bedürfen:

  • Erstellung

  • Prüfung

  • Genehmigung

  • Verteilung

  • Außerkraftsetzung (Dokumente)

  • Aufbewahrungsdauer (Aufzeichnungen)

 

 

2.1.5. Qualitätsdokumentation und Reporting

 

Schnittstellen Qualitätsdokumentation und Reporting

 

Integration mit anderen ISO 9000 - Prozessgruppen und Hauptinformationsflüsse dazu

 

Pflege der Dokumentation des Qualitätsmanagementsystems

 

Permanente Aktualisierung und Weiterentwicklung der Dokumentation zum Qualitätsmanagementsystem

 

Sicherstellung der Qualitätsdokumentation

 

Sicherstellung der operativen Dokumentation des Qualitätsgeschehens

 

Aktualisierung von Verfahrensanweisungen

 

Verfahrensanweisungen werden zu Folge eines Aktualisierungsbedarfes geändert und durch die oberste Leitung freigegeben

 

Qualitätsreporting

 

Erstellung des relevanten Reportings für das Qualitätsmanagement

 

 

2.1.6. Prozessmanagement

 

Schnittstellen Prozessmanagement

 

Integration mit anderen ISO 9000 - Prozessgruppen und Hauptinformationsflüsse dazu

 

Prozessmanagement - Review

 

Regelmäßige Validierung und Verbesserung des Regelwerkes und der Methoden des unternehmensweiten Prozessmanagements

 

Prozesskoordination

 

Koordination der Lebenszyklen der Prozesse des Unternehmens und Sicherstellung einer friktionsfreien Integration

 

Prozesscontrolling

 

Bewertung der unternehmensweiten Prozesse auf Basis der Prozesskennzahlen und Ableitung von Verbesserungsansätzen

 

Prozesseinführung

 

Design und Einführung neuer bzw. geänderter Unternehmensprozesse auf Basis der Anforderungen des Unternehmensgeschäftes unter Berücksichtigung der formalen Vorgaben des Prozessmanagements

 

Prozessreview

 

Regelmäßige Überprüfung der unternehmensweiten Prozesse auf Problemstellen und Einleitung notwendiger Maßnahmen daraus

 

Lebenszyklusende von Prozessen

 

Kontrollierte Beendigung der Nutzung definierter Unternehmensprozesse

 

 

2.1.7. Management von Konformitätsrisiken

 

Schnittstellen Management von Konformitätsrisiken

 

Integration mit anderen ISO 9000 - Prozessgruppen und Hauptinformationsflüsse dazu

 

Risikoanalyse aus Konformitätssicht

 

Analyse der Kritikalität aus Sicht der Konformität von Produkten und Dienstleistungen

 

Risikovermeidungsmaßnahmen

 

 

Maßnahmen zu erkannten Konformitätsrisiken inklusive Ablauf und Verantwortlichkeit

 

Risikomonitoring und Reporting

 

Management der Risikovermeidungsmaßnahmen (Überwachung, Anstoß von Korrekturmaßnahmen) sowie Berichterstattung dazu

 

 

2.1.8. Knowledge Management

 

Schnittstellen Knowledge Management

 

Integration mit anderen ISO 9000 - Prozessgruppen und Hauptinformationsflüsse dazu

 

Erfassung Know How - relevanter Dokumente

 

Strukturierte Sammlung und Archivierung des Know - Hows der (Qualitäts-)Organisation

 

Knowledge Review

Review der Aktualität der Datenbasis des Knowledge Managements

 

2.2. Ressourcenprozesse

 

2.2.1. Personalqualifikation

 

Schnittstellen Personalqualifikation

 

Integration mit anderen ISO 9000 - Prozessgruppen und Hauptinformationsflüsse dazu

 

Aktualisierung der Anforderungen an die Qualifikation

 

Review der Anforderungen an die Personalqualifikation sowie Anstoß geeigneter Maßnahmen zur Sicherstellung ausreichender Qualifikation bei geänderten Anforderungen

 

Planung von Maßnahmen zur Personalqualifikation

 

Planung geeigneter Maßnahmen zur Sicherstellung ausreichender Qualifikation entsprechend den Qualifikationsanforderungen

 

Überwachung von Maßnahmen zur Personalqualifikation

 

Überwachung der Durchführung und Wirksamkeit geeigneter Maßnahmen zur Sicherstellung ausreichender Qualifikation entsprechend den Qualifikationsanforderungen

 

 

2.2.2. Infrastrukturqualifikation

 

Schnittstellen Infrastrukturqualifikation

 

Integration mit anderen ISO 9000 - Prozessgruppen und Hauptinformationsflüsse dazu

 

Aktualisierung der Anforderungen an die Infrastruktur

 

Review der Anforderungen an die Infrastruktur sowie Anstoß geeigneter Maßnahmen zur Sicherstellung ausreichender Infrastruktur bei geänderten Anforderungen

 

Planung von Maßnahmen zur Infrastrukturqualifikation

 

Planung geeigneter Maßnahmen zur Sicherstellung ausreichender Infrastruktur entsprechend den Anforderungen

 

Überwachung von Maßnahmen zur Infrastrukturqualifikation

 

Überwachung der Durchführung und Wirksamkeit geeigneter Maßnahmen zur Sicherstellung ausreichender Infrastruktur entsprechend den Qualifikationsanforderungen

 

 

2.2.3. Budget zum Qualitätsmanagement

 

Schnittstellen Budget zum Qualitätsmanagement

 

Integration mit anderen ISO 9000 - Prozessgruppen und Hauptinformationsflüsse dazu

 

Budgetierung zum Qualitätsmanagement

 

Planung ausreichender finanzieller Mittel, um die Qualitätsanforderungen und -ziele zu erfüllen

 

Controlling zum Qualitätsmanagement

 

Betriebswirtschaftliche Überwachung des Einsatzes der geplanten Finanzmittel für das Qualitätsmanagement

 

2.3. Verbesserungsprozesse

 

2.3.1. Lieferantenaudits

 

Schnittstellen Lieferantenaudits

 

Integration mit anderen ISO 9000 - Prozessgruppen und Hauptinformationsflüsse dazu

 

Planung von Lieferantenaudits

 

Periodische und anlassbezogene Planung von Lieferantenaudits

 

Durchführung von Lieferantenaudits

 

Plankonforme Durchführung der eingeteilten periodischen und anlassbezogenen Lieferantenaudits

 

 

2.3.2. Interne Audits

 

Schnittstellen interne Audits

 

Integration mit anderen ISO 9000 - Prozessgruppen und Hauptinformationsflüsse dazu

 

Organisation der Selbstbewertung

 

Erstellen und Pflegen der unternehmensspezifischen Vorgehensweisen, Methoden und Messkriterien für die Durchführung der Selbstbewertung

 

Operative Selbstbewertung

 

Geplante und situative Selbstbewertung des Qualitätsmanagementsystems aus der Organisation

 

Auditplanung

 

Periodische und anlassbezogene Planung von internen Audits

 

Auditdurchführung

 

Plankonforme Durchführung der eingeteilten periodischen und anlassbezogenen internen Audits

 

 

2.3.3. Kundenzufriedenheit

 

Schnittstellen Kundenzufriedenheit

 

Integration mit anderen ISO 9000 - Prozessgruppen und Hauptinformationsflüsse dazu

 

Umfragen zur Kundenzufriedenheit

 

Proaktives Einholen von Informationen zur Zufriedenheit der Kunden mit den Produkten, Dienstleistungen und Services des Unternehmens und Einleitung von notwendigen Maßnahmen daraus

 

Kundenfeedback - Management

 

Management von Feedbacks (Beschwerden, Lob und Verbesserungsvorschläge) seitens der Kunden und Einleitung von notwendigen Maßnahmen daraus

 

Überwachung von Kundenbeschwerden

 

Überwachung der Bearbeitung offener Beschwerden, so dass bei Bedarf Gegenmaßnahmen eingeleitet werden können

 

 

2.3.4. Lenkung fehlerhafter Produkte und Leistungen

 

Schnittstellen Lenkung fehlerhafter Produkte und Leistungen

 

Integration mit anderen ISO 9000 - Prozessgruppen und Hauptinformationsflüsse dazu

 

Organisation der Lenkung fehlerhafter Produkte und Leistungen

 

Schaffen der Abläufe, Definition der Verantwortlichkeiten und Dokumentationsstandards für die Lenkung fehlerhafter Produkte und Dienstleistungen

 

Lenkung fehlerhafter Produkte

 

Sicherstellung, dass fehlerhafte Produkte

  • identifiziert und gekennzeichnet werden

  • aus dem weiteren Leistungsprozess entfernt werden

  • einer speziellen Sonderfreigabe im Falle einer weiteren Verwendung bzw. Nachbesserung unterzogen werden

  • entsprechend in allen Schritten der Behandlung dokumentiert werden

  • einer Fehlerursachenanalyse unterzogen werden

  • Korrekturmaßnahmen mit definierten Verantwortlichkeiten, welche ein Wiederauftreten der festgestellten Fehler ursächlich vermeiden, unterzogen werden

Lenkung fehlerhafter Leistungen

 

Sicherstellung, dass fehlerhafte Dienstleistungen

  • identifiziert und dokumentiert werden

  • aus dem weiteren Leistungsprozess entfernt werden

  • einer speziellen Sonderfreigabe im Falle eines weiteren Einsatzes bzw. Nachbesserung unterzogen werden

  • entsprechend in allen Schritten der Behandlung dokumentiert werden

  • einer Fehlerursachenanalyse unterzogen werden

  • Korrekturmaßnahmen mit definierten Verantwortlichkeiten, welche ein Wiederauftreten der festgestellten Fehler ursächlich vermeiden, unterzogen werden

 

 

2.3.5. Maßnahmen zum QM - System

 

Schnittstellen Maßnahmen zum QM - System

 

Integration mit anderen ISO 9000 - Prozessgruppen und Hauptinformationsflüsse dazu

 

Umsetzungsplanung für Maßnahmen zum QM - System

 

Planung der Umsetzung aller registrierten Maßnahmen zum QM - System unter Berücksichtigung von gegenseitigen Abhängigkeiten

 

Management der Umsetzung von Maßnahmen zum QM - System

 

Steuerung und Überwachung der plankonformen Umsetzung aller Maßnahmen zum QM - System

 

Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen

 

Festlegung und Einleitung von Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen

 

Reporting zu Korrektur und Vorbeugung

 

Berichterstattung und Erfahrungssicherung zu Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen

 

2.4. Leistungsprozesse

 

2.4.1. Marketing und Vertrieb

 

Kundenspezifischer Prozess, daher Dokumentation der Inputs aus dem und Outputs in das Qualitätsmanagement (Schnittstelle)

 

 

2.4.2. Planung

 

Kundenspezifischer Prozess, daher Dokumentation der Inputs aus dem und Outputs in das Qualitätsmanagement (Schnittstelle)

 

 

2.4.3. Produktion und Leistungserstellung

 

Kundenspezifischer Prozess, daher Dokumentation der Inputs aus dem und Outputs in das Qualitätsmanagement (Schnittstelle)

 

 

2.4.4. Auslieferung und Übergabe

 

Kundenspezifischer Prozess, daher Dokumentation der Inputs aus dem und Outputs in das Qualitätsmanagement (Schnittstelle)

 

 

2.4.5. Kundenservice

 

Kundenspezifischer Prozess, daher Dokumentation der Inputs aus dem und Outputs in das Qualitätsmanagement (Schnittstelle)

 

 

2.4.6. Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen

 

Kundenspezifischer Prozess, daher Dokumentation der Inputs aus dem und Outputs in das Qualitätsmanagement (Schnittstelle)

 

 

2.4.7. Beschaffung

 

Kundenspezifischer Prozess, daher Dokumentation der Inputs aus dem und Outputs in das Qualitätsmanagement (Schnittstelle)

 

 

2.4.8. Logistik

 

Kundenspezifischer Prozess, daher Dokumentation der Inputs aus dem und Outputs in das Qualitätsmanagement (Schnittstelle)

 

 

2.4.9. Operative Qualitätssicherung

 

Kundenspezifischer Prozess, daher Dokumentation der Inputs aus dem und Outputs in das Qualitätsmanagement (Schnittstelle)

 

 

2.4.10. Finanz und Controlling

 

Kundenspezifischer Prozess, daher Dokumentation der Inputs aus dem und Outputs in das Qualitätsmanagement (Schnittstelle)

 

 

2.4.11. EDV

 

Kundenspezifischer Prozess, daher Dokumentation der Inputs aus dem und Outputs in das Qualitätsmanagement (Schnittstelle)

 

 

2.4.12. Facility Management und Instandhaltung

 

Kundenspezifischer Prozess, daher Dokumentation der Inputs aus dem und Outputs in das Qualitätsmanagement (Schnittstelle)

 

 

2.4.13. Personal

 

Kundenspezifischer Prozess, daher Dokumentation der Inputs aus dem und Outputs in das Qualitätsmanagement (Schnittstelle)

 

2.5. Operatives Qualitätsmanagement

 

2.5.1. Prüfmittelmanagement

 

Schnittstellen Prüfmittelmanagement

 

Integration mit anderen ISO 9000 - Prozessgruppen und Hauptinformationsflüsse dazu

 

Organisation des Prüfmittelmanagements

 

Organisation des Lebenszyklusmanagements von Prüfmitteln

 

Operatives Prüfmittelmanagement

 

Operative Lenkung des Einsatzes von Prüfmitteln über deren Lebenszyklus

 

3. Vorlagen

 

Die Vorlagen sind mit Glossareinträgen und gegebenenfalls auch mit Prozessschritten (wo angebracht) verlinkt.

 

4. Checklisten

 

Die Checklisten sind mit Glossareinträgen und gegebenenfalls auch mit Prozessschritten (wo angebracht) verlinkt.

 

Zur Produktseite

 

ISO 9001:2015 Prozessbibliothek kostenlos testen

 

Jetzt kostenlos registrieren und die ISO 9001:2015 Prozessbibliothek unverbindlich testen

 

 

Zur deutschen Version wechseln           Change to english version

_ © 2006 - 2018 Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting Zuletzt aktualisiert am 26.11.2018 _